Erfahrungsberichte von PROGAS-Privatkunden

Effizient, umweltschonend und kostengünstig: Es gibt gute Gründe, über den Einsatz von PROGAS-Flüssiggas in den eigenen vier Wänden, im Garten und Hobbykeller oder auch beim eigenen Kfz nachzudenken. Unsere Erfahrungsberichte beschreiben einige gelungene Beispiele. 

Heizen mit Flüssiggas

Der „Klassiker“ unter den privaten Anwendungen. Unabhängig vom kommunalen Versorgungsnetz kommt das Flüssiggas aus einem auf dem Grundstück installierten Gastank, gelangt von hier in einen modernen Brennwertkessel, um eine Wärmeverteilung über Wasser anzustoßen.

Ein junges Ehepaar steht im Garten vor dem erdgedeckten Flüssiggastank und lässt sich die Amaturen erklären.

Flüssiggas für Garten und Heimwerk

Vom Flämmer zur Unkrautvernichtung, über den Werkstattofen im Hobbyraum bis hin zum Gasgrill und Terrassenstrahler bietet Flüssiggas eine Reihe möglicher Anwendungen, die das Leben in Ihrem persönlichen Paradies noch angenehmer machen.

Ein Mann trägt Gasflaschen zu seinem Wohnmobil - so wie er vertrauen viele Privatkunden auf Flüssiggas von PROGAS und setzen es in ihrer Freizeit gerne ein.

Das sagen unsere Kunden...

Jasmin Holiday

„Wir setzen bei unserem Neubau auf eine Kombination von Solaranlage und Flüssiggasheizung – ideal. Ich finde es auch super, dass PROGAS per WhatsApp zu erreichen ist.“

Jasmin Holiday

„Wir setzen bei unserem Neubau auf eine Kombination von Solaranlage und Flüssiggasheizung – ideal. Ich finde es auch super, dass PROGAS per WhatsApp zu erreichen ist.“

Frank Tentler

"Viele unserer Nachbarn nutzen Flüssiggas. Und auch wir sind zufrieden. PROGAS ist uns empfohlen worden – und hat uns von Anfang an kompetent und fair beraten."

Frank Tentler

"Viele unserer Nachbarn nutzen Flüssiggas. Und auch wir sind zufrieden. PROGAS ist uns empfohlen worden – und hat uns von Anfang an kompetent und fair beraten."

Knut Klinck

„Nachdem ich unterschrieben hatte, konnte ich die Gastherme innerhalb von drei Monaten in Betrieb nehmen. Auch das Einsetzen des Tanks ging flott, das hat nur circa vier Stunden gedauert."

Knut Klinck

„Nachdem ich unterschrieben hatte, konnte ich die Gastherme innerhalb von drei Monaten in Betrieb nehmen. Auch das Einsetzen des Tanks ging flott, das hat nur circa vier Stunden gedauert."

Vincent Schmidt

„Als wir gebaut haben, war für uns relativ schnell klar: Wir möchten einen gemütlichen Kamin, den Pflegeaufwand aber geringhalten.“

Vincent Schmidt

„Als wir gebaut haben, war für uns relativ schnell klar: Wir möchten einen gemütlichen Kamin, den Pflegeaufwand aber geringhalten.“

Familie Weck

„Ausschlaggebend war für uns, dass Flüssiggas und Solarthermie sich perfekt ergänzen. Zusammen sind sie die Basis für eine zukunftsweisende Energieversorgung, die auch dem Klimaschutz gerecht wird.“

Familie Weck

„Ausschlaggebend war für uns, dass Flüssiggas und Solarthermie sich perfekt ergänzen. Zusammen sind sie die Basis für eine zukunftsweisende Energieversorgung, die auch dem Klimaschutz gerecht wird.“

Familie Moers

„PROGAS bemüht sich damit wirklich um unsere Umwelt und zeigt sich als Vorbild."
Hartwig Moers zu klimaneutralisiertem Flüssiggas von PROGAS

Familie Moers

„PROGAS bemüht sich damit wirklich um unsere Umwelt und zeigt sich als Vorbild."
Hartwig Moers zu klimaneutralisiertem Flüssiggas von PROGAS

Familie Endruschat

„Die Nachhaltigkeit war auch ein Grund, warum wir uns für Flüssiggas von PROGAS entschieden haben.“

Familie Endruschat

„Die Nachhaltigkeit war auch ein Grund, warum wir uns für Flüssiggas von PROGAS entschieden haben.“

Familie Köhne

„Wir mussten lediglich das Ausheben der Grube organisieren, den Rest hat unser Flüssiggas-Anbieter übernommen.“

Familie Köhne

„Wir mussten lediglich das Ausheben der Grube organisieren, den Rest hat unser Flüssiggas-Anbieter übernommen.“

Familie Mötz

„Wir haben uns recht schnell für das Komplettpaket PROGAS Plus entschieden.“

Familie Mötz

„Wir haben uns recht schnell für das Komplettpaket PROGAS Plus entschieden.“

Familie Schraad

„Alles in allem hat der gesamte Prozess, vom ersten Beratungsgespräch bis zum Betanken, gerade mal vier Wochen gedauert.“

Familie Schraad

„Alles in allem hat der gesamte Prozess, vom ersten Beratungsgespräch bis zum Betanken, gerade mal vier Wochen gedauert.“

Bilder: Marcel Kusch, Sascha Kreklau

Mein PROGAS Partner
werden
Jetzt
Newsletter
bestellen