Heizwert und Brennwert von Flüssiggas

Lesezeit: 5 Minuten

Flüssiggas ist ein Multitalent. Was es konkret kann, lässt sich sogar beziffern. Zum Beispiel mit dem Heizwert. Auch der Brennwert wird in der Praxis oft verwendet. Mit Hilfe beider Zahlen lässt sich Flüssiggas auch mit anderen Energieträgern vergleichen.

Welchen Heizwert hat Propangas?

Der Heizwert von Flüssiggas (Propan) beträgt 25,89 Kilowattstunden pro Kubikmeter. Das bedeutet, dass ein Kubikmeter Flüssiggas 25,89 Kilowattstunden Energie enthält. Der Brennwert von Flüssiggas  beträgt 28,12 Kilowattstunden pro Kubikmeter. Das heißt, dass ein Kubikmeter Flüssiggas 28,12 Kilowattstunden Energie enthält.

Heiz- und Brennwert kann man auch auf die Masse eines Energieträgers beziehen, was sich vor allem bei festen Brennstoffen anbietet. Dann beträgt der Heizwert von Flüssiggas 12,87 Kilowattstunden pro Kilogramm, der Brennwert 13,98 Kilowattstunden pro Kilogramm. Oft für flüssige Brennstoffe angewandt wird der Wert der Kilowattstunden pro Liter. Der Heizwert von Flüssiggas im flüssigen Zustand beträgt 6,57 Kilowattstunden pro Liter, der Brennwert 7,17 Kilowattstunden pro Liter.

Flüssiggas besteht überwiegend aus Propan und zu kleineren Teilen aus Butan und anderen Gasen. Die hier zu lesenden Heiz- und Brennwerte sind die Werte für Propan (C3H8). Der Heizwert von Butan liegt bei 12,69 Kilowattstunden pro Kilogramm, der Brennwert von Butan bei 13,72 Kilowattstunden pro Kilogramm.

Unterschied zwischen Brennwert und Heizwert

Der Heizwert beschreibt, wie viel Energie beim vollständigen Verbrennen eines Energieträgers nutzbar wird. Er wurde früher auch als unterer Heizwert bezeichnet. Der Brennwert (veraltet auch: „oberer Heizwert“) dagegen umfasst auch die Wärmeenergie, die durch Kondensation aus den Abgasen gewonnen werden kann. Dadurch ist der Brennwert immer größer als der Heizwert.

Heizwerte und Brennwerte verschiedener Energieträger im Vergleich

Heiz- und Brennwert bieten eine gute Vergleichsmöglichkeit zwischen verschiedenen zum Heizen genutzten Energien. Dabei wird deutlich: In einem Kubikmeter Flüssiggas ist mehr Energie enthalten als in der gleichen Menge anderer Energieträger. Die Tabellen zeigen jeweils Brennwert und Heizwert bei einem Druck von einem Bar und einer Temperatur von 0 Grad Celsius.

 

heizwert brennwert fluessiggas

 

Heizwerte von Flüssiggas und Erdgas im Vergleich

Flüssiggas (Propan)  
    
Heizwert: 25,89 KWh/m3
Brennwert: 28,12 kWh/m3

Erdgas

Heizwert: bis zu 11,48 kWh/m3, je nach Herkunft des Erdgases
Brennwert: 12,74 kWh/m3

Heizwerte von Flüssiggas und Heizöl im Vergleich

Flüssiggas (Propan)

Heizwert: 6,57 kWh/l
Brennwert: 7,17 kWh/l

Heizöl

Heizwert: 10,68 kWh/l
Brennwert: 12,74 kWh/l

Heizwerte von Flüssiggas, Brennholz und Holzpellets im Vergleich

Flüssiggas (Propan)

Heizwert: 12,87 kWh/kg
Brennwert: 13,98 kWh/kg

Brennholz

Heizwert: 4 kWh/kg
Brennwert: 4,32 kWh/kg

Holzpellets

Heizwert: 5 kWh/kg
Brennwert: 5,4 kWh/kg

 

Funktionsprinzip der Brennwerttechnik

Der Begriff Brennwert taucht auch bei Heizungsanlagen auf, und zwar bei der Brennwerttechnik. Diese ermöglicht Ihnen, beim Heizen nicht den Heizwert eines Energieträgers zu nutzen, sondern den Brennwert. Dazu entzieht Ihre Heizungsanlage den Verbrennungsabgasen Energie. Technisch wird das unterschiedlich gelöst: Entweder erwärmen die Abgase über einen Wärmetauscher die zur Verbrennung nötige Frischluft oder sie erwärmen das Heizungswasser – direkt im Heizkessel oder in einem Wärmetauscher.

Kein Energieverlust dank Brennwerttechnik

Bei herkömmlichen Heizungen mit so genannten Konstanttemperaturkesseln (Heizwerttechnik) geht dagegen ein Teil der Energie verloren. Sie arbeiten bewusst unter konstant hohen Temperaturen, damit es im Abgas nicht zur Kondensation kommt. So wird ein Teil der Energie buchstäblich zum Schornstein hinausgeblasen. Bei moderner Brennwerttechnik machen sich die Anlagen die Kondensation dagegen clever zunutze – und entziehen so den Abgasen noch Energie. Brennwerttechnik ist deshalb heute Standard – zum Beispiel in einer effizienten Flüssiggasheizung. Bei Flüssiggasheizungen lohnt sich Brennwerttechnik besonders, wissen Fachbetriebe. Denn Gas hat einen hohen Anteil an Wasserstoff, der bei der Verbrennung mit Sauerstoff zu Wasser reagiert wird und aus dem sich viel Energie zurückgewinnen lässt. Hat eine Heizung 20 Jahre oder gar mehr auf dem Buckel, empfehlen Handwerker den Austausch durch einen modernen Brennwertkessel. Im Vergleich zur alten Heizwerttechnik, die bis auf wenige Ausnahmen gar nicht mehr verbaut werden darf, sind Brennwertheizungen um mindestens 10 bis 15 Prozent effizienter.

Was brennt heißer: Butan oder Propan?

Die Flammentemperaturen von Butan und Propan schwanken je nach Außenbedingungen um die Wert 1925°C (Verbrennung mit Luft) und 2850 °C (Verbrennung mit reinem Sauerstoff). Die genaue Temperatur hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel vom Grad der Vermischung der Gase mit Luft oder Sauerstoff oder dem Brennertyp. Pauschal kann man aber sagen, dass beide Gase annähernd gleich heiß verbrennen.

In welcher Einheit wird Flüssiggas abgerechnet?

Flüssiggas wird in der Regel in Litern (l) abgerechnet. Sie erhalten per Tanklastwagen eine bestimmte Menge Gas, die in flüssiger Form in den Tank gefüllt wird. Bei Kunden, bei denen ein Zähler angebracht ist und die nur die verbrauchte Gasmenge bezahlen, wird diese in Kubikmetern (m3) abgerechnet.

Wie viele kWh hat ein m3 Flüssiggas?

Ein Kubikmeter (m3) Flüssiggas enthält 28,12 Kilowattstunden (kWh) Energie.

Profitieren auch Sie von Flüssiggas und lassen Sie sich beraten

Erfahren Sie mehr zu allen Fragen rund um alle Fragen rund um ihre Energieversorgung in unserer persönlichen Flüssiggas-Beratung.

 

Artikel veröffentlicht am: 02.05.2022
Fotos: skimin0k/Shutterstock.com, yuratosno3/Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren
Alles über Flüssiggas-Heizungen

Kosten, Förderungen, Vorteile - das Wichtigste über Flüssiggas-Heizungen auf einen Blick.

Mehr erfahren
Flüssiggas kaufen & bestellen

PROGAS ist Ihr zuverlässiger Partner für Flüssiggas!

Mehr erfahren
Die Definition: Das ist Flüssiggas

Worin besteht eigentlich der Unterschied zu Erdgas?

Mehr erfahren
Jetzt
Newsletter
bestellen