Gasflasche 5 kg – Alles, was Sie wissen müssen

Lesezeit: 5 Minuten

Klein, aber oho: In der Welt der Gasflaschen passt diese Formel auf die Gasflasche mit 5 kg Füllung. Sie ist ideal für alle, die rund um Haus und Garten oder in der Berufswelt hin und wieder etwas Gas benötigen oder nur Platz für eine kompakte Flasche haben.

Die 5-kg-Flasche ist in Deutschland weit verbreitet – ob als rote Pfandflasche oder als graue Nutzungsflasche. Fast alle Gasversorger haben sie im Angebot. Sie enthält 5 Kilogramm Flüssiggas (Propangas). Das Gas liegt in der Flasche flüssig vor und wird es bei der Entnahme gasförmig. Egal ob zum Kochen, Heizen, zum Unkrautflämmen oder im Handwerk – mit der Gasflasche 5 kg haben Sie immer einen vielseitigen Energievorrat in Ihrer Nähe!

Gasflasche 5 kg und mehr kaufen

Gasflaschen in vielen praktischen Größen bekommen Sie bei Flüssiggasversorger PROGAS und seinem bundesweit dichten Netz an Vertriebsstellen. Hier können Sie Gasflaschen kaufen und tauschen.

Was zeichnet die 5-kg-Gasflasche aus?

Die 5-kg-Gasflasche hat folgende Maße: Die Füllmenge beträgt 5 kg, der Durchmesser 23 cm. Die Höhe (inklusive Kappe) beträgt 50 cm. Die leere Flasche wiegt gut 7 Kilo. Das Gewicht der vollen Flasche liegt bei rund 12 kg.

Gasflasche 5 kg – Alu und Stahl

Gasflaschen gibt es nicht nur aus Stahl. Auch aus Aluminium sind Modelle auf dem Markt. Bei der Füllmenge gibt es Unterschiede: Die gängige kleine Version der silbernen Alugasflaschen beispielsweise fasst 6 kg. Vorteil der alternativen Flaschen ist das geringere Eigengewicht. Es beträgt bei der Flasche aus Alu 3,7 kg, während eine leere 5-kg-Stahlflasche gut 7 kg wiegt. Achtung: Flaschen aus Alu sind Eigentumsflaschen. Sie gehen beim Kauf in Ihr Eigentum über. Deshalb sind sie im Vergleich zu Pfandflaschen etwas teurer. Im Preis inbegriffen ist neben der Gasfüllung auch eine Pauschale für die Nutzung der Flasche – und darin stecken auch Kosten für die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung durch den TÜV. Benötigen Sie eine neue Flasche, tauscht der Hädnler „leer gegen voll“.

 

Graue und rote 5-kg-Gasflasche

Was ist der Unterschied zwischen der roten und der grauen 5-kg-Gasflasche?

Mit der meist roten Gasflasche sind sie vor allem als Gelegenheitsnutzer gut beraten. Es handelt sich dabei um eine Pfandflasche. Beim erstmaligen Kauf zahlen Sie beim Händler ein Pfand zusätzlich zur Füllung. Tauschen Sie danach leer gegen voll, zahlen Sie immer nur die Füllung. Sollten Sie die Flasche nicht mehr benötigen, erhalten Sie für eine leere Flasche das Pfand zurück. Sie sind allerdings meist an den Anbieter gebunden, dem die Flasche gehört. Das muss kein Nachteil sein: Anbieter wie PROGAS verfügen über ein großes Netz an Vertriebsstellen in Deutschland. Im Ausland ist die Rückgabe nur vereinzelt möglich. Bei einer Pfandflasche müssen Sie sich nicht um Sicherheits-Prüfungen der Flasche kümmern – das übernimmt nach Rückgabe der Flüssiggas-Versorger.

Die graue Gasflasche ist ideal für alle, die häufig Gas benötigen oder viel unterwegs sind. Sie geht als so genannte Nutzungsflasche beim Kauf in Ihr Eigentum über. Sie können sie bei fast allen Flaschen-Händlern gegen eine volle Flasche derselben Art eintauschen und manchmal auch Ihr Exemplar direkt befüllen lassen – oft sogar im Ausland. Camper gehören deshalb zu den größten Fans der grauen Flaschen. Allerdings sind sie im Vergleich zu roten Gasflaschen etwas teurer. Im Preis inbegriffen ist neben der Gasfüllung auch eine Pauschale für die Nutzung der Flasche – und darin stecken auch Kosten für die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung durch den TÜV. Bei der Rückgabe einer grauen Flasche erhalten Sie kein Geld zurück, da es sich nicht um eine Pfandflasche handelt!

 

Wie lange kann man mit einer 5-kg-Gasflasche grillen?

Ein Kilogramm Flüssiggas enthält rund 13 Kilowattstunden Energie. Somit liefert Ihnen eine 5-kg-Gasflasche 65 Kilowattstunden. Wie schnell sie diese verbrauchen, hängt von Ihrem Grill und der Leistung seiner Brenner ab. Grillexperten sagen, dass gängige Brenner im Durchschnitt 80 Gramm Gas pro Kilowatt und Stunde verbrennen. Somit würde eine 5-Kilo-Flasche bei einem durchgängigen Betrieb eines 3-Kilowatt-Brenners etwa 20 bis 21 Stunden halten.

Was kostet eine 5-kg-Gasflasche?

Die Füllung einer 5-kg-Gasflasche kostet je nach Anbieter zwischen 15 und 20 Euro. Hinzu kommt ein Pfand von etwa 25 bis 30 Euro, wenn Sie erstmals eine Pfandflasche kaufen. Beim erstmaligen Kauf einer Nutzungsflasche kommt der Flaschenpreis von 30 bis 35 Euro hinzu.

Nützliche Tipps zum Umgang mit einer 5-kg-Gasflasche

Eine 5-kg-Stahlflasche und auch die Varianten aus Alu und Kunststoff sind meist mit einem Standardventil ausgestattet – an den Sie die handelsüblichen Druckregler und Schläuche problemlos anschließen können. Wie genau das geht, zeigen wir Ihnen im Video.

 

Kurzanleitung: Gasflaschen anschließen

  • Für einen sicheren Stand sorgen
  • Metallbügel der Verschlussklappe entriegeln und aus Plastikkappe nach oben abziehen
  • Kunststoffverschlussmutter vom Flaschenventil abschrauben (Linksgewinde)
  • Druckregler mit angeschlossenem Schlauch auf das Gewinde vom Flaschenventil aufschrauben (Linksgewinde)
  • Gasverbraucher an das andere Ende des Schlauches anschließen
  • Gasflasche am Flaschenventil aufdrehen (Rechtsgewinde)
  • Anschluss auf Dichtheit prüfen (Lecksuchspray oder Wasser mit Spülmittel)
  • Blasenbildung? Ventil wieder schließen und Anschlüsse nachziehen
  • Keine Blasenbildung? Gerät in Betrieb nehmen!

Neben der 5-kg-Gasflasche gibt es weitere Gasflaschen:

 

Stand der Preise: Januar 2022
Artikel veröffentlicht am: 02.05.2022

Fotos: Oliver Nauditt, PROGAS
 

Das könnte Sie auch interessieren
So finden Sie die richtige Propangas-Flasche

Welche Gasflaschen-Größe ist die passende für mich?

Mehr erfahren
Gasheizung mit Gasflasche

Räume schnell und vor allem sicher beheizen

Mehr erfahren
Energie für Ihren Camper

Gasflaschen im Wohnmobil: Welche sind die richtigen für Sie?

Mehr erfahren
Jetzt
Newsletter
bestellen