Gasflasche 3 kg – Alles, was Sie wissen müssen

Lesezeit: 5 Minuten

Sie interessieren sich für eine Gasflasche mit 3 kg Füllung? Nicht jeder versteht darunter das gleiche. Wir erklären Ihnen, mit welchen Produkten Sie sich diesen Wunsch erfüllen können, ob und wo sie erhältlich sind und worauf Sie achten sollten.

Sie möchten gelegentlich eine Gasflasche nutzen und legen Wert auf Handlichkeit und geringes Gewicht? Dann ist die Gasflasche mit 3 kg Inhalt etwas für Sie. Sie gibt es als zwei Typen:

1. Als graue Stahlflasche – sozusagen die kleine Schwester der 11- und 5-kg-Flaschen, die ein Standardventil besitzt. Diese Größe ist allerdings nur noch vereinzelt im Handel zu finden. Solche Flaschen können Sie in der Regel aus Sicherheitsgründen nicht bei einem Flüssiggas-Anbieter befüllen lassen.

2. Als blaue Campingaz-Flasche mit annähernd 3 kg Füllmenge, exakt sind es 2,75 kg. Diese Flaschen sind weit verbreitet und europaweit erhältlich. Das Ventil ist ein spezielles, Sie können nur Campingaz-Geräte anschließen.

Hier gibt es Gasflaschen zu kaufen

Darf’s ein bisschen mehr sein? Gasflaschen ab 5 kg bekommen Sie beim Flüssiggasanbieter PROGAS und seinem bundesweit dichten Netz an Vertriebsstellen. Hier können Sie Gasflaschen kaufen und tauschen.

Was zeichnet die 3-kg-Gasflasche aus?

Maße und Gewicht

Die 3-kg-Stahl-Gasflasche, die nur noch vereinzelt im Handel zu finden ist, hat folgende Maße: Die Füllmenge beträgt 3 kg, der Durchmesser 21 cm. Die Höhe (inklusive Kappe) beträgt 40 cm. Das Gewicht der vollen Flasche liegt bei rund 8 kg.

Die blauen Campingaz-Flaschen haben eine Füllmenge von knapp unter 3 kg, genau: 2,75 kg. Ihr Durchmesser beträgt 20 cm, die Höhe (mit Verschluss) 25,5 cm. Das Gesamtgewicht (voll) beträgt 6,6 kg (alle Werte für Campingaz-Modell R 907). Es handelt sich dabei um eine Nutzungsflasche – Sie kaufen die Flasche und sie ist dann Ihr Eigentum. Ist sie leer, tauschen Sie sie gegen eine volle Flasche aus und zahlen nur die neue Füllung. Geben Sie die Flasche zurück, erhalten Sie dagegen kein Geld zurück, da es sich nicht um eine Pfandflasche handelt.

 

Campingkocher mit Gasflasche vor einem Zelt

Wer unterwegs ist, schätzt die Vorteile kleiner Gasflaschen. Dazu gehören zum Beispiel Camper.


Vorteile der Gasflasche 3 kg

Die Gasflasche 3kg ist besonders handlich und leichter als andere Gasflaschen. Wer etwa für gelegentliches Kochen im Camping-Urlaub oder beim Einsatz in Haus und Garten, zum Beispiel für den Unkrautbrenner, nur eine geringe Menge Gas benötigt, trifft mit der 3-kg-Flasche die richtige Wahl.

Wie lange hält eine 3-kg-Gasflasche?

Ein Kilogramm Flüssiggas enthält rund 13 Kilowattstunden Energie. Somit liefert Ihnen eine 3-kg-Stahl-Gasflasche 39 Kilowattstunden. Wie schnell sie diese also etwa beim Grillen verbrauchen, hängt von Ihrem Grill und der Leistung seiner Brenner ab. Grillexperten sagen, dass gängige Brenner im Durchschnitt 80 Gramm Gas pro Kilowatt und Stunde verbrennen. Somit würde eine 3-Kilo-Flasche bei einem durchgängigen Betrieb eines 3-Kilowatt-Brenners etwa 12 bis 13 Stunden halten.

3-kg-Gasflasche – Pfand, Preis & Füllung

Die Füllung einer 3-kg-Stahl-Gasflasche (grau oder rot) kostet je nach Anbieter zwischen 7 und 10 Euro. Hinzu kommt ein Pfand von etwa 25 bis 30 Euro, wenn Sie erstmals eine Pfandflasche kaufen. Beim erstmaligen Kauf einer Nutzungsflasche kommt der Flaschenpreis von 25 bis 30 Euro hinzu. Bei einer blauen Campinggasflasche kostet die Füllung rund 30 Euro. Beim erstmaligen Kauf müssen Sie noch einmal rund 40 Euro für die Nutzungsflasche zusätzlich bezahlen.

Nützliche Tipps zum Umgang mit einer 3-kg-Gasflasche

An eine 3-kg-Gasflasche von Campingaz passt der entsprechende Druckminderer (Gasdruckregler) des Herstellers wie auch andere Modelle von Lieferanten für Gas-Zubehör. Der Fachhandel berät hierzu.

Um eine neue Campingaz-Flasche in Betrieb zu nehmen, drehen Sie die Verschlusskappe mit dem Tragegriff ab. In das nun sichtbare Gewinde schrauben Sie nun den Druckminderer entweder direkt ein oder Sie schrauben einen Adapter ein – dann können Sie auch einen handelsüblichen Druckminderer für 5-kg- oder 11-kg-Gasflaschen verwenden. Achtung – Gasflaschen verfügen über ein Linksgewinde. Linksherum (gegen den Uhrzeigersinn): zu, rechtsherum (im Uhrzeigersinn): auf.   

Falls Sie im Besitz einer klassischen 3-kg-Stahlflasche mit Standardventil sind oder einen Adapter verwenden, zeigen wir Ihnen im Video, wie Sie die Gasflasche richtig anschließen. 

Vorschaubild -

 

Kurzanleitung: Gasflaschen anschließen

  • Für einen sicheren Stand sorgen
  • Metallbügel der Verschlussklappe entriegeln und aus Plastikkappe nach oben abziehen
  • Kunststoffverschlussmutter vom Flaschenventil abschrauben (Linksgewinde)
  • Druckregler mit angeschlossenem Schlauch auf das Gewinde vom Flaschenventil aufschrauben (Linksgewinde)
  • Gasverbraucher an das andere Ende des Schlauches anschließen
  • Gasflasche am Flaschenventil aufdrehen (Rechtsgewinde)
  • Anschluss auf Dichtheit prüfen (Lecksuchspray oder Wasser mit Spülmittel)
  • Blasenbildung? Ventil wieder schließen und Anschlüsse nachziehen
  • Keine Blasenbildung? Gerät in Betrieb nehmen!


Achtung: Die Flasche mit Camping-Gas ist meist mit reinem Butan gefüllt. Benutzen Sie sie im Winter bei sehr kühlen Temperaturen um den Gefrierpunkt oder darunter, dann könnte sich das bemerkbar machen. Dann strömt das Gas nicht mehr aus, da Butan einen Siedepunkt von -0,5 Grad Celsius besitzt. Unter dieser Temperatur wird das flüssige Gas in der Flasche also nicht mehr gasförmig. Bei Versorgern wie PROGAS ist dagegen überwiegend Propan in den Flaschen enthalten. Es strömt auch an sehr kalten Tagen zuverlässig aus der Flasche, denn sein Siedepunkt beträgt -42 Grad Celsius.

Neben der 3-kg-Gasflasche gibt es weitere Gasflaschen:


Stand der Preise: Januar 2022
Artikel veröffentlicht am: 02.05.2022
Fotos: Oliver Nauditt, Syda Productions/Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren
So finden Sie die richtige Propangas-Flasche

Welche Gasflaschen-Größe ist die passende für mich?

Mehr erfahren
Gasheizung mit Gasflasche

Räume schnell und vor allem sicher beheizen

Mehr erfahren
Energie für Ihren Camper

Gasflaschen im Wohnmobil: Welche sind die richtigen für Sie?

Mehr erfahren
Jetzt
Newsletter
bestellen