Fördergeld-Service

Sparen Sie Energie und Kosten!

Wer seine in die Jahre gekommene Öl- oder Elektroheizung durch eine moderne Flüssiggas-Versorgungsanlage ersetzt, profitiert von zahlreichen Vorteilen:

  • Reduzierung der Energiekosten
  • Nahezu rückstandsfreie Verbrennung
  • Geringer CO2-Ausstoß

 

Die initialen Modernisierungskosten können sogar anteilig durch unterschiedliche Fördermaßnahmen aufgefangen werden.

Allerdings ist aufgrund der Vielfalt der knapp 6.000 regionalen Förderprogramme von Kommunen und Energieversorgern sowie der ca. 500 Programme von Bund und Ländern der Förderdschungel schwer zu durchschauen. Regelmäßig werden Änderungen vorgenommen, Richtlinien und Fristen ändern sich, Kontingente sind vorzeitig ausgeschöpft.

Hier kommt der PROGAS Fördergeld-Service ins Spiel!

Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie uns Ihre Möglichkeiten ermitteln! Wir übernehmen für Sie den gesamten Prozess der Fördergeldbeschaffung. Von der Recherche aller Fördergeldtöpfe über die Zusammenstellung der bestmöglichen Zuschüsse bis hin zur Bereitstellung vorausgefüllter Förderanträge. So finden wir für Sie die optimale Förderung für Ihr persönliches Modernisierungsprojekt.

Im Schnitt wird jede neue Heizungsanlage
mit 1.300 Euro gefördert.*

Wichtig! Bitte beachten Sie, dass Anträge auf Fördergelder nur vor dem Beginn der Baumaßnahme gestellt werden können. Bereits beauftragte Sanierungsmaßnahmen sind nicht rückwirkend förderbar.

Und so einfach geht es:

Antragsformular einreichen
Ihr Heizungsbauer erstellt ein Angebot über Ihr geplantes Modernisierungsprojekt. Dies senden Sie zusammen mit dem vollständig ausgefüllten Auftrag an den PROGAS Fördergeld-Service, Steinriede 7, 30827 Garbsen.

Förderung recherchieren lassen
Unsere Experten recherchieren für Ihr konkretes Angebot tagesaktuell die bestmögliche Förderung aus allen verfügbaren Förderprogrammen auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene.

Förderanträge erhalten
Sie erhalten zeitnah alle relevanten und bereits vorausgefüllten Förderanträge in einer über- sichtlichen Fördermappe – im Falle einer KfW-Förderung bereits mit der Bestätigung eines Sachverständigen.

Anträge vervollständigen und versenden
Gemeinsam mit Ihrem Heizungsbauer sichten Sie die Anträge, vervollständigen diese mit Ihren persönlichen Daten und schicken sie unterschrieben und fristgerecht in voradressierten Umschlägen an die jeweiligen Fördermittelgeber.

Fördermittel erhalten
Nach positiver Entscheidung zu Ihren Fördergeldanträgen können Sie mit der Baumaßnahme beginnen und die Fördergelder abfordern.

Was kostet der PROGAS
Fördergeld-Service?

Sie zahlen einmalig 290 Euro für die Recherche der optimalen Fördergeldquellen sowie die Bereitstellung aller Fördergeldanträge.

Der PROGAS Zusatzbonus
PROGAS Neukunden, die einen Flüssiggas-Vertrag abschließen, erhalten auf ihrer Rechnung zur Erstbefüllung des Tanks eine einmalige Gutschrift von 145 Euro.

Ist Ihr Bauvorhaben förderfähig?

Finden Sie mit wenigen Klicks heraus, ob eine Förderung Ihres Sanierungsprojekts möglich ist. 

Sie planen ...

Der Bauantrag des Hauses ist vor 2002 gestellt worden.

Ihre Heizanlage ist älter als 2 Jahre.

Ihr Ergebnis:

Sie können mit ca. 10% - 15% Fördergeld rechnen. Wenden Sie sich an Ihren Fachhandwerker.

Ihr Ergebnis:

Eine Förderung ist nur eingeschränkt möglich. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fachhandwerker.

Ihr Ergebnis:

Sie können mit Fördergeld rechnen. Wenden Sie sich an Ihren Fachhandwerker.

Fragen zum PROGAS Fördergeld-Service?
Rufen Sie uns an unter (02 31) 54 98 - 298 oder senden Sie eine Mail an foerdergeldservice@progas.de

 

* Quellen: Sunshine Energieberatung, PROGAS