Gas-Poolheizung – Möglichkeiten und Empfehlungen

Lesezeit: 4 Minuten

Sommerzeit ist Poolzeit – ein eigenes Schwimmbecken im Garten sorgt in der heißen Jahreszeit für eine willkommene Erfrischung. An kühleren Tagen darf das Wasser aber auch gerne geheizt sein. Eine Gas-Poolheizung ist eine besonders effiziente Möglichkeit, Ihren Pool zu heizen.

Immer mehr Menschen in Deutschland holen sich einen Pool in den eigenen Garten – entweder als feste oder als schnell auf- und abbaubare Variante. Es gibt unzählige Bauarten. Und auch bei der Poolheizung haben Sie einige Möglichkeiten. Wie eine Gas-Poolheizung gerade gegenüber der Wärmepumpen-Heizung oder dem Strom-Durchlauferhitzer ihre Vorteile ausspielt, erläutern wir Ihnen in diesem Artikel.

 

Gasheizung Pool – so funktioniert sie 

Eine Gasheizung können Sie entweder mit Erdgas oder mit Flüssiggas betreiben. Besonders flexibel sind Sie mit Flüssiggas. Das Gas lagert dann in einem großen Tank in Ihrem Garten – und: Flüssiggas ist auch in Flaschen erhältlich. So haben Sie entweder die Möglichkeit, die Gas-Poolheizung direkt an Ihre Heizungsanlage anzuschließen, die mit dem Gas aus dem Tank betrieben wird. Oder aber Sie schaffen sich eine autarke Poolheizung an, an die Sie Gasflaschen anschließen können.  

Übrigens: Heizen mit Flüssiggas ist äußerst effizient. Eine moderne Flüssiggas-Heizungsanlage unterscheidet sich kaum von einer Erdgas-Heizung. Im Zentrum steht ein moderner Brennwertkessel, der das Wasser für den Heizkreislauf erwärmt.  

Eine Mädchen und eine Frau sitzen am Pool, hinter ihnen ein Haus.

 

Über einen Gas-Wärmetauscher kann die Flüssiggas-Heizung nun das Poolwasser gleich mit erwärmen. Darin werden die Heizungsrohre neben die Rohre für das Poolwasser geführt – so dass sich lediglich die Wärme überträgt und beide Wasserkreisläufe getrennt bleiben. Diesen zweiten Wärmetauscher können Sie bei der Planung Ihrer Heizung direkt vom Fachbetrieb installieren lassen oder gegebenenfalls auch im Nachhinein mit etwas höherem Aufwand nachrüsten lassen.  

Nutzen Sie bislang kein Flüssiggas oder ist der Anschluss an die bestehende Brennwertheizung mit Flüssiggas nicht möglich, gibt es auch Gasheizungen für den Pool, die sich mit Gasflaschen betreiben lassen.  So können Sie beispielsweise die gängigen Gasflaschen mit 5 kg oder 11 kg Flüssiggas benutzen, die auch fürs Camping oder fürs Grillen zum Einsatz kommen. Sie verbrennen das Gas in einem separaten Brenner und lassen sich in der Nähe des Pools platzieren, so dass keine langen Schläuche nötig sind.

 

Besser eine Poolheizung ohne Strom – keine Wärmepumpen oder Elektro-Wärmetauscher

Ein Elektro-Wärmetauscher ist eine in der Anschaffung äußerst günstige Variante einer Poolheizung. Sie funktioniert allerdings nach dem Prinzip mobiler Elektroheizungen, die Sie einfach in die Steckdose einstecken. Und die verbrauchen eine ganze Menge Strom! Effizienter arbeiten Wärmepumpen, die immer mehr auch im Bereich der Poolheizungen auf den Markt kommen. Allerdings benötigen auch sie Strom. Je kühler die Außentemperaturen, desto weniger Wärme können sie aus der Umgebung gewinnen und desto mehr Strom verbrauchen sie. Eine Gas-Poolheizung dagegen eignet sich dagegen besonders für kühle Tage etwa in Frühling oder Herbst, weil sie sehr leistungsstark ist. Schon um einen kleinen Pool mit 20.000 Liter Inhalt auf angenehme Temperatur zu bringen, benötigen Sie für die Heizung eine Leistung von bis zu 6 Kilowatt, bei 40.000 Litern sind es bis zu 13 Kilowatt und bei einem noch größeren Pool mit 60.000 Litern sind es bis zu 18 Kilowatt Leistung. Werte, die Sie mit erschwinglichen Elektroheizungen meist nicht erreichen.

Eine Wärmepumpe, die für die Poolheizung genutzt wird,

 

Der Nachteil: Poolheizungen mit Gas sind auf dem Markt rar gesät, Foren und Videoportale sind voll mit Empfehlungen, diese als „Marke Eigenbau“ zu verwirklichen. Da für Gasinstallationen jedoch eine Reihe von Sicherheitsvorschriften gelten, sollten Sie am Besten nicht selbst aktiv werden. Besser ist es, Plug-and-play-Lösungen zu wählen, an die Sie die Gasflasche wie bei einem Grill nur noch anschließen müssen. Oder die Poolheizung gleich vom SHK-Fachbetrieb an Ihre Gastherme im Haus anschließen zu lassen. Auch für den Campingbereich sind Gasthermen erhältlich, die Wasser für Dusche oder Pool schnell mithilfe von Gas erhitzen. Auch hier sollten als Laie die Installation Experten überlassen.

 

Was kostet ein Gas-Durchlauferhitzer? 

Gas-Durchlauferhitzer, die Sie auch für den Campingbereich benutzen können, erhalten Sie im Online-Handel schon zu Preisen zwischen 150 und 250 Euro. 

 

Wie lange hält eine Gasflasche für die Poolheizung?

Benutzen Sie für Ihre Poolheizung eine Gasflasche, dann hängt die Nutzungsdauer von der Leistung der Heizung und von der Größe der Gasflasche ab. Eine 33-kg-Gasflasche beispielsweise liefert knapp 450 Kilowattstunden Energie. Einen Durchlauferhitzer mit 20 Kilowatt Leistung könnten Sie also mehr als 22 Stunden mit voller Leistung betreiben, bevor die Gasflasche leer ist.

 

Wie bekomme ich den Pool warm?

Zusätzliche Maßnahmen helfen Ihnen, die Pool-Heizung zu entlasten und Heizkosten zu sparen. Vor allem hilft Ihnen die Sonne: Spezielle Solarfolien heizen sich in der Sonne auf. Decken Sie Ihren Pool damit ab, geht weniger Wärme verloren – auch nachts. Eine Poolheizung mit Gas können Sie auch mit speziellen Solarmodulen kombinieren. Dabei fließt das Wasser vor dem Erhitzen zunächst durch einen Solarkollektor und muss deshalb von Ihrer Gas-Poolheizung weniger aufgeheizt werden, als wenn sie es kalt aus der Leitung beziehen.

 

Vorteile einer Poolheizung mit Propangas

  • effizient dank Brennwerttechnik
  • Versorgung aus Tank oder Flasche möglich
  • vergleichsweise geringe Kosten gegenüber Strom
  • hohe Leistung insbesondere für große Pools
  • auch für kühlere Tage sehr geeignet

 

Ist eine Poolheizung sinnvoll?

Egal, für welche Technologie Sie sich entscheiden: Den Pool zu heizen, ist nicht ganz günstig. Wenn Sie jedoch Wert auf Komfort legen und auch dann entspannt baden oder schwimmen möchten, wenn die Sonne nicht scheint und die Temperaturen einmal schwächeln, sollten Sie über eine Anschaffung nachdenken. Zumal Sie den Pool mit einer Heizung auch schon im Frühjahr genießen können und bis in den Herbst hinein.

Zwei Kinder tauchen im Pool.

 

 

Hier gibt es Gasflaschen zu kaufen

Sie benötigen eine Gasflasche? Gasflaschen kaufen und tauschen können Sie bei Versorger PROGAS und seinem bundesweiten dichten Netz an Vertriebsstellen.

 

Stand der Preise: Juli 2022
Artikel veröffentlicht am: 12.08.2022

Fotos: Vladimir Vladimirov/iStock.com; YakobchukOlena/iStock.com; NAPA74/IStock.com; Imgorthand/iStock.com

 

Das könnte Sie auch interessieren
Steckdose für Flüssiggas

Eine Gassteckdose versorgt Sie bequem aus der Wand mit Flüssiggas.

Mehr erfahren
Flüssiggas für Garten und Heimwerk

Auf der Terrasse, in der Werkstatt, im Keller: Flüssiggas lässt sich vielfältig einsetzen.

Mehr erfahren
Energie für Ihren Camper

Gasflaschen im Wohnmobil: Welche sind die richtigen für Sie?

Mehr erfahren
Jetzt
Newsletter
bestellen