Lagerung

Unter- und oberirdische Lagerung von Flüssiggas

Wie das Flüssiggas gelagert wird, ist sowohl im privaten als auch im gewerblichen Gebrauch gleich. Sie entscheiden nur: Sollen wir den Flüssiggasbehälter bei ausreichend Platz über der Erde aufstellen oder praktisch unsichtbar unter der Erde einlagern?

webII ober und unterirdisch.519

Unterirdische Lagerung

So gut wie unsichtbar und vor Korrosion geschützt sind Behälter, die unterirdisch liegen. Alles, was Sie sehen können, ist der Domschacht. Darunter befinden sich die Armaturen, die Sie problemlos bedienen können sollten. Wir kümmern uns darum, Ihren Behälter richtig zu lagern. Für den Schutz vor Korrosion sorgt eine Beschichtung aus Epoxydharz, mit der unsere Behälter standardmäßig ausgestattet sind.

Oberirdische Lagerung

Falls Sie genug Platz auf Ihrem Grundstück haben, können Sie den Flüssiggasbehälter über der Erde lagern. Dafür brauchen Sie nur eine Betonplatte, idealerweise hinter den Hallen oder auf Flächen, die Sie sonst nicht benutzen. Hierbei sorgen wir dafür, dass der Behälter gut geschützt ist: mit einem reflektierenden Anstrich vor Überhitzung und mit einem Zaun vor Fremdeinwirkungen. Dennoch müssen Sie den Behälter gut erreichen können, vor allem um Gas nachzufüllen.