Flüssiggas Hallenheizung in der Lebensmittelindustrie: Wendland Spice & Food setzt auf PROGAS

Lesezeit: 3 Minuten

Die Welt des guten Geschmacks liegt in Abtswind in Unterfranken. Hier sitzt ein Unternehmen, das „das gewisse Etwas“ für Gastronomie und Lebensmittelhersteller liefert.


Ein Rundgang bei Wendland Spice & Food gleicht einer aromatischen Weltreise: Hier riecht es nach Garam Masala aus Indien, dort nach Blumenblüten aus den Alpen, dann wieder nach Fünf-Gewürze-Pulver aus China oder nach frischer italienischer Bolognese-Sauce. Die stellt das Unternehmen aus dem bayerischen Abtswind zurzeit für eine bekannte Restaurantkette her, beste Qualität inklusive. Gründer Klaus-Dieter Wendland startete vor 40 Jahren als Lieferant von Markthändlern. Heute gilt das Unternehmen, das mittlerweile zur Fuchs Gruppe gehört, als Manufaktur des guten Geschmacks und hat ganz Deutschland erobert. Seine Spezialität: Produkte für Großküchen, Systemgastronomien und industrielle Nahrungsmittelhersteller.

Dazu zählen frisch gekochte Pastasaucen, flüssige Gewürz- und Kräutermischungen, die Milchprodukten aus dem Supermarkt das besondere Etwas geben, aber auch trockene Pulvermischungen, aus denen Kantinen Desserts, Dressings und Suppen anrühren. Hier bei Wendland sind es nicht nur Köche, sondern auch Lebensmitteltechnologen, die die Rezepte umsetzen. Den Zutaten gilt in der industriellen Produktion ein ganz besonderes Augenmerk. So kann ein Unterschied im Mahlgrad einer Zutat in einer Gewürzmischung die gesamte Konsistenz der Sauce unerwünscht verändern. Auch die großen Mengen beeinflussen die Zubereitung: Eine Gulaschsuppe muss ständig in einer speziellen Maschine aufgerührt werden, damit sich keine Fleischstückchen absetzen. Sonst würden beim Abfüllen Verpackungseinheiten ohne Fleisch entstehen.

2.000 Rezepte, 700 aktuell in der Produktion

Anders als in einer Restaurantküche ist zudem jeder Produktionsschritt genau geplant und sorgfältig digital dokumentiert: Das beginnt bei der Beschaffung der gewünschten Zutaten, der Warenprüfung und Qualitätssicherung, dem Abwiegen und der korrekten Zusammenstellung der einzelnen Komponenten. Nicht jede Salzsorte darf in jede Gewürzmischung. Und Kunde A wünscht für seine Tomatensauce ganz andere Zutaten als Kunde B. Über rund 2.000 Rezepte verfügt Wendland, 700 setzt das Unternehmen derzeit um.

So sorgfältig, wie das Unternehmen die Zutaten für seine Produkte aussucht, hat es auch seine Energieversorgung gewählt. In der 4.200 Quadratmeter großen Produktions- und Lagerhalle wird die Hallenheizung mit PROGAS-Flüssiggas beheizt. Monty Ortmühl, Geschäftsführer der Business Unit der Fuchs Gruppe, schätzt die vielen Vorteile. „Sowohl ökologisch als auch ökonomisch viel weniger problematisch als Öl“, fasst er zusammen. „Die Anlage ist nicht so wartungsintensiv und nimmt keinen Platz weg. Außerdem können wir damit punktgenau heizen.“ Auch für die Warmwasseraufbereitung nutzt Wendland die Flüssiggas-Anlage. Zwischen 9.000 und 14.000 Liter braucht die Manufaktur täglich für die Produktion.

Großbetrieb mit individuellen Möglichkeiten

Trotz seiner Größe mit mehr als 70 Mitarbeitern hat sich Wendland Spice & Food den Charakter einer Manufaktur bewahrt. Der Unterschied zu größeren industriellen Produzenten: „Wir können in jeden Prozess der Produktion eingreifen und individuelle Anpassungen vornehmen. Das ist bei einem vollautomatischen Industriebetrieb nicht möglich“, erklärt Christina Sues, Geschäftsführerin des Unternehmens. Daher können sie und ihr Team zum Beispiel auch für kleine Start-ups ganz individuell produzieren. „Viele junge Gründer aus unserer Branche legen heute Wert auf Transparenz und Nachhaltigkeit“, weiß die Geschäftsführerin. „Dem können wir nachkommen, weil wir nach Maß produzieren. Wir verzichten grundsätzlich auf deklarationspflichtige Zusatzstoffe – und setzen diese nur ein, wenn das Produkt anders nicht funktionieren würde.“ Manchmal besteht das Geheimnis des Erfolgs eben aus ganz einfachen Zutaten.

Artikel zuletzt aktualisiert am: 15.09.2020
Fotos: Dmitr1ch/Shutterstock.com, Daniel Schreiber

»Die Anlage nimmt keinen Platz weg und wir können damit punktgenau heizen.«
Monty Ortmühl
Das könnte Sie auch interessieren
Die Welt des guten Geschmacks

Ein Gewürzhersteller heizt seine Industriehallen mit Flüssiggas.

Mehr erfahren
Volle Kanne Energie mit Flüssiggas

Ein Isolierkannen-Hersteller aus Hessen nutzt Propangas zur Qualitätskontrolle.

Mehr erfahren
Wohldosierte Wärme: Flüssiggas heizt Hallen

Dank Flüssiggas herrscht auch in großen Räumen eine Wohlfühl-Temperatur.

Mehr erfahren
Jetzt
Newsletter
bestellen