Alles rund um Ihren Gasbehälter

Die Flüssiggas-Behälter von PROGAS gibt es in verschiedenen Größen - mit einem Fassungsvermögen von 2.700 Liter bis hin zu 6.400 Litern. Welche Behälter am besten zu Ihren Anforderungen passen, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit unserem Fachberater. Dabei sind Beratung und Angebotserstellung selbstverständlich unverbindlich und kostenfrei. Finden Sie über unsere Fachberater-Suche direkt Ihren richtigen Ansprechpartner.

Flüssiggas überzeugt mit seiner Flexibilität – in der Nutzung und in der Lagerung: Sie haben die Wahl zwischen einem Flüssiggas-Behälter, der oberirdisch aufgebaut wird oder einem erdgedeckten Tank. Wenn Sie über ausreichend Platz in Ihrem Garten verfügen, können Sie einen oberirdischen Behälter in Betracht ziehen. Dafür brauchen Sie nur eine Betonplatte in Ihrem Garten. Wir sorgen dafür, dass der Behälter geschützt ist: mit einem reflektierenden Anstrich vor Überhitzung. So gut wie unsichtbar sind dagegen Behälter, die unterirdisch liegen. Die Aufstellung des unterirdischen Tanks ist etwas aufwendiger. Allerdings ist dafür alles, was Sie sehen können, die Schachtabdeckung.

Mit einer PROGAS-Flüssiggas-Anlage haben Sie sich für eine zuverlässige, effiziente und klimaschonende Energieversorgung entscheiden. Unser Video erklärt Ihnen, wie Ihre Flüssiggas-Anlage funktioniert und was Sie bei dem Betrieb beachten sollten. 

Jeder unserer Flüssiggas-Behälter verfügt über einen Inhaltsanzeiger. Auf der Oberseite des Behälters finden Sie unter einer Abdeckung einen Teil der Behälterarmaturen. Behalten Sie vor allem den Inhaltsanzeiger im Blick, um rechtzeitig Flüssiggas zu ordern. Sind Sie PROGAS-Plus-Kunde, behalten wir für Sie mit unserem Bedarfsrechnungssystem den Füllstandanzeiger im Blick. Weitere Informationen hält unser Video für Sie bereit.

Das Hauptabsperrventil befindet sich an der Hauseinführung; dort, wo die Verbrauchsleitung ins Hausinnere gelangt. Oft ist das Ventil innenliegend angebracht. Es ermöglicht eine direkte Unterbrechung der Gaszufuhr, etwa für Wartungsarbeiten.

Um eine rechtzeitige Belieferung – auch in nachfragestarken Wintermonaten – zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, neues Gas zu bestellen, sobald die Füllmenge bei nur noch 30% liegt.

Sie haben noch Fragen zu anderen Themen? Wir haben hier die wichtigsten Fragen zu verschiedenen Bereichen für Sie beantwortet.